Ich wünsche allen besinnliche Weihnachtstage
und einen guten Start in das Jahr 2018!

Montag, 17. April 2017

Alternativen zu Buchs


Immergrüne geben einem Garten erst die nötige Struktur, sei es als Hecke, als Solitär- und Formschnittgehölz oder als niedrige Beeteinfassung. Der Klassiker Buchsbaum hat langsam ausgedient, denn Buchsbaumpilz und Buchsbaumzünsler lassen die einst so schönen Gewächse ganz schön alt aussehen. Oft hilft nur ein radikaler Rückschnitt – oder der komplette Austausch der befallenen Pflanzen. Das freut weder den Gärtner noch den Geldbeutel. Da hilft es, sich langfristig nach langlebigen und pflegeleichten Alternativen umzusehen.

Unschlagbar gut – die Eibe

Die Eibe als echtes Multitalent versteht es perfekt, dem Buchs den Rang abzulaufen. Und das zu Recht. Als Immergrüne bringt sie Ruhe in den Garten oder unterteilt diesen als Hecke in einzelne Gartenräume. Wegen ihrer hohen Schnittverträglichkeit eignet sie sich toll als Formschnittgehölz. Kugel, Kegel, Tierfiguren oder allerlei Fantasiegestalten, die Eibe macht jeden Spaß mit. Die bei Hecken immer beliebter werdende Wellenform gelingt mit ihr perfekt. Selbst als Beeteinfassung im Bauerngarten kann sie problemlos eingesetzt werden. Ich empfehle hierzu die Sorte ‚Renkes Kleiner Grüner’. Sie wird nicht sehr hoch, wächst dicht und ist extrem schnittverträglich. Sie nimmt selbst einen radikalen Rückschnitt nicht übel, denn sie begrünt sich von unten her immer wieder neu.

Keine Lust auf Nadeln? Weitere attraktive Alternativen zu Buchs:

Wer keine Nadelgehölze mag, findet auch unter den beblätterten Immergrünen einen tollen Buchsersatz. Vom Aussehen her sehr ähnlich, aber je nach Sorte in einer breiteren Farbpalette zu haben (u.a. sattgrün, dunkelgrün oder goldgelb) ist der Bergilex, aufgrund seines Aussehens auch Buchsilex genannt. Keine Angst, im Gegensatz zu seinen großen Verwandten sticht er nicht und ist wie der Buchs sehr schnittverträglich.

Weitere Kandidaten für Hecken oder Beeteinfassungen sind Zwergliguster, die Heckenmyrte oder die Berberitze. In der Anschaffung am teuersten, aber dafür ein überaus attraktiver Blickfang ist der Zwergrhododendron ‚Bloombux’. Diese Sorte wird gern in asiatisch gestalteten Gärten eingesetzt, denn sie lässt sich nicht nur zur Hecke modellieren, sondern  auch zu Kugeln – gern einzeln oder in Gruppen – und punktet zusätzlich zu ihrem immergrünen Laub mit rosafarbener Blütenpracht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen