Sonntag, 8. März 2015

Einen Gartenkalender führen


Ein Gartenkalender ist eine feine Sache. Er verschafft Ihnen einen Überblick über Erfolge und Misserfolge im Garten und gibt Auskunft über das Klima vor der eigenen Haustür, was besonders im Hinblick auf die anstehenden Arbeiten sehr hilfreich ist. Jahresplaner in Buchform oder im Internet können immer nur einen groben Überblick darüber vermitteln, welche Gartenarbeiten in welchem Monat Vorrang haben. Entscheidend ist das Wetter an Ihrem Wohnort, denn wenn Eis und Schnee den Garten beherrschen, können weder Gehölze noch Stauden gepflanzt, Blumenzwiebeln gesetzt oder Schnittmaßnahmen durchgeführt werden. Ein persönlicher Gartenkalender hilft da viel besser bei der Planung. Vor allem dann, wenn er über mehrere Jahre geführt wird und somit Vergleichswerte vorliegen.

Der Gartenkalender sollte nicht zu klein sein. Im Buchhandel oder bei Verlagen werden oft spezielle Gartenkalender angeboten, in denen das tägliche Wetter (Sonne, Wolken, Regen, Schnee, Wind) einfach durch ankreuzen markiert und die Temperatur eingetragen wird. Solche Kalender sind mit hübschen Gartenbildern und jahreszeitlichen Tipps versehen und behandeln manchmal auf separaten Seiten ein spezielles Gartenthema. Möchten Sie Ihren Gartenkalender jedoch als eine Art Tagebuch führen, ist ein Blanko-Kalender in DIN-A 5 oder sogar DIN-A 4 Format besser.

Ein Blanko-Kalender bietet neben den täglichen Notizen der Wetterlage genug Platz, um dort die am jeweiligen Tag verrichteten Arbeiten einzutragen, über Erfolge und Misserfolge mit bestimmten Pflanzen zu berichten, schöne, lustige und traurige Erlebnisse und Gedanken festzuhalten, Pflanzenkäufe und Erntemengen einzutragen, neue Ideen zu entwickeln, Zeichnungen und Skizzen neuer Gartenprojekte anzufertigen, An- und Abreise der Zugvögel zu notieren, Zeigerpflanzen im Hinblick auf den phänologischen Jahreslauf oder die Bodenbeschaffenheit zu vermerken und das Ganze mit Bildern aus dem eigenen Garten, mit Blumenstickern, gepressten Blättern und Blüten, Federn und Fundstücken zu verschönern.

Ein solcher Gartenkalender wird nicht nur zu einem treuen Begleiter und liebgewonnenen Erinnerungsstück, sondern über Jahre geführt und mit Erfahrungswerten gefüllt, zum unschlagbaren und individuellen Ratgeber.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen